Was kostet eine professionelle Zahnreinigung? Kostenübernahmen der KK 2015

Fragen & Antworten zur Professionellen Zahnreinigung (PZR)

Was wird genau gemacht und wann ist eine sie nötig/sinnvoll?

Bei einer professionellen Zahnreinigung werden harte und weiche Beläge, die sich auf den Zahnoberflächen, in den Zahnfleischtaschen sowie in den Zahnzwischenräumen befinden, entfernt.

Zudem werden die Zähne poliert und fluoridiert. Des Weiteren erfolgt in der Regel eine Beratung zur täglichen Mundhygiene.

Eine professionelle Zahnreinigung wird normalerweise ein bis zweimal im Jahr empfohlen.

Wie hoch sind die Kosten einer professionellen Zahnreinigung?

Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung variieren je nach Aufwand. Normalerweise dauert die Behandlung jedoch circa 45 Minuten bis 60 Minuten.

In der Regel verlangen die Zahnarztpraxen hierfür ungefähr 80 bis 120 Euro.

Die Kosten hierfür übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nicht, sodass diese privat bezahlt werden müssen. Allerdings werden oftmals spezielle Tarife oder auch Bonusprogrammen diesbezüglich angeboten.

Welche Krankenkassen übernehmen die Professionelle Zahnreinigung?

Bei der professionellen Zahnreinigung handelt es sich um eine zusätzliche Leistung des Zahnarztes, deren Kosten von den Krankenkassen nicht übernommen werden.

Es lohnt sich aber beispielsweise bei der

  • TK,
  • KKK,
  • BKK.
  • IKK und der
  • Barmer

diesbezüglich nachzufragen, denn oftmals bieten die Krankenkassen bei der professionellen Zahnreinigung auch spezielle Tarife oder Bonusprogramme an.

Das ist zum Beispiel bei der AOK und DAK der Fall.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung für Privatversicherte?

Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung für Privatversicherte variieren, wie auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung, je nach Aufwand und erbrachte Leistungen. So können hier circa 80 bis 120 Euro oder auch mehr anfallen.

Allerdings kommt es stark auf den jeweiligen Tarif an, denn bei einigen privaten Versicherungen wird die professionelle Zahnreinigung teilweise oder auch komplett erstattet.

Wer darf die Behandlung durchführen und lange dauert eine die Behandlung?

Eine professionelle Zahnreinigung darf nicht nur von einem Zahnarzt, sondern ebenfalls von einem dafür speziell geschulten und zertifizierten Fachpersonal ausgeführt werden.

Das Fachpersonal muss hierfür entweder eine Weiterbildung zum Dental Hygenist (DH) oder zur zahnmedizinischen Fachassistentin (ZMF) erfolgreich absolviert haben.

1237145_47144944 by sardinelly  - freeimages.com

Darf man eine professionelle Zahnreinigung während der Schwangerschaft machen?

Eine professionelle Zahnreinigung wird von Zahnärzten in der Regel am Beginn sowie am Ende einer Schwangerschaft empfohlen.

Für das heranwachsende Kind stellt die Behandlung keine Gefahr dar.

Die professionelle Zahnreinigung verringert bei der werdenden Mutter das Risiko einer Zahnfleischentzündung sowie eines parodontalen Knochenabbaus.

Wann darf man wieder essen nach der PZR?

Nach einer professionellen Zahnreinigung wird in der Regel empfohlen, mindestens eine Stunde lang nichts zu essen und lediglich Wasser zu trinken.

Des Weiteren sollten man acht Stunden lang nicht rauchen und keine färbenden Lebensmittel zu sich nehmen. Dazu gehören zum Beispiel

  • Kaffee,
  • Karotten,
  • Tee,
  • Wein,
  • Cola

und ähnliches.

Wie oft sollte man die PZR beim Zahnarzt machen?

In der Regel sollte die professionelle Zahnreinigung ein bis zwei Mal im Jahr von einem 1174825_77878846 by ideas4eyes - freeimages.comZahnarzt durchgeführt werden. Allerdings hängt die Häufigkeit ebenfalls individuell von dem Patienten ab.

Bei einigen Allgemeinerkrankungen, einer vorliegenden Parodontose oder wenn sich Beläge aufgrund von sonstigen Umständen recht schnell neu bilden, wird hier je nach Patient ein Abstand der Behandlungen von drei Monaten oder auch acht Wochen empfohlen.

Weiße Zähne durch die professionelle Zahnreinigung – Kosten, Dauer, Vergleich

Jeden Tag zweimal die Zähne putzen und jedes halbe Jahr zur Vorsorgeuntersuchung zum Zahnarzt – diese Regel ist auch heute noch gültig, aber es ist noch eine dritte Regel dazugekommen, die besagt, man soll sich auch zweimal im Jahr die Zähne professionell reinigen lassen.

884146_22725617

Im Grunde ist gegen diese Regel nichts einzuwenden, denn schließlich geht es um die Gesundheit und den Erhalt der Zähne, aber anders als das Putzen zu Hause und die Vorsorge beim Zahnarzt kostet eine professionelle Zahnreinigung mitunter viel Geld. Wer aber seine Zähne immer gepflegt und gesund wissen will, der kommt nicht um eine gründliche Zahnreinigung herum.

Finden Sie in den folgenden Absätzen die wichtigsten Tipps rund um die professionelle Zahnreinigung!

Tipp 1: Eine professionelle Zahnreinigung macht immer Sinn!

Für die meisten Menschen, die über eine professionelle Zahnreinigung nachdenken, stellt sich neben der Frage nach den Kosten auch immer die Frage:

Ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Die Antwort ist ja, denn keiner kann seine Zähne so gründlich putzen, dass sie wirklich sauber sind.

Nur rund 60% der Oberfläche werden mit einer manuellen Zahnbürste gereinigt, in die Winkel und Ecken kommt die Zahnbürste nicht. Das wiederum sorgt dafür, dass Speisereste nicht komplett entfernt werden und sie im Laufe der Zeit für Plaque sorgen, jenen unschönen Zahnbelag, der vielfach für Karies und Parodontose verantwortlich ist.

Nur mit einer professionellen Zahnreinigung lassen sich wirklich alle Reste entfernen und auch der Belag der Zähne wird bei einer gründlichen Reinigung der Zähne komplett entfernt!

Aber was kostet eine professionelle Zahnreinigung und übernimmt die Kasse vielleicht doch die Kosten?

Tipp 2: Vergleichen heißt Geld sparen

Jeder Zahnarzt kann für eine professionelle Zahnreinigung das verlangen, was er für angemessen hält.

Wer Geld sparen will, der ist gut beraten, die Angebote der Zahnärzte zu vergleichen.

Die Preise für die Zahnreinigung bewegen sich in der Regel zwischen 40,- Euro und 150,- Euro, es gibt aber auch Zahnärzte, die 300,- Euro verlangen. Das kommt immer auf den Zahnarzt 844917_88968577 by mterraza - freeimages.comund vor allen Dingen auch auf die Methode der Zahnreinigung an.

Bei einer Air Flow Zahnreinigung sind die Kosten anders als bei einer klassischen Zahnreinigung, und wenn der Zahnarzt mit dem neusten Equipment arbeitet, dann kann diese Reinigung auch schon mal sehr teuer werden.

Tipp 3: Die Krankenkasse fragen

Aber es gibt auch positive Ausnahmen, denn einige Krankenversicherung belohnen ihre Kunden für ihre Mühe, die Zähne gesund zu erhalten, und erstatten die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung – zumindest zum Teil.

Wie hoch diese Kostenrückerstattung ist hängt von der jeweiligen Krankenkasse und deren Leistungskatalog ab!

Eine Belohnung der Krankenkasse

Zum Thema professionelle Zahnreinigung, Kosten und Krankenkassen gibt es noch eine weitere Option und das ist der Zuschuss.

Einige Kassen zahlen ihren Kunden auch einen festen Zuschuss, wenn diese sich die Zähne professionell reinigen lassen.

Auch hier wird der Kunde praktisch belohnt, dass er sich um die Gesundheit seiner Zähne kümmert.

Wie hoch dieser Zuschuss im Einzelfall ist, hängt immer von der jeweiligen Kasse ab und deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, bei der Kasse anzurufen und zu fragen.

Wer eine Zahnzusatzversicherung hat, der kann sich in der Regel freuen, denn in diesem Fall sind die Kosten der professionellen Zahnreinigung entweder komplett enthalten oder aber es gibt einen Zuschuss.

Das Gleiche gilt auch für alle, die nicht gesetzlich, sondern privat versichert sind.

Die privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Reinigung deutlich öfter, als das bei den gesetzlichen Kassen der Fall ist. Wer also mit dem Gedanken spielt, eine private Krankenversicherung anzuschließen, der sollte den Posten der professionellen Zahnreinigung nach Möglichkeit mit in die Leistungen nehmen.

Eine professionelle Zahnreinigung ist immer eine gute Sache, auch wenn die Kasse keinen Zuschuss bezahlt. Jeder, der bis ins hohe Alter Freude an gesunden Zähnen haben will, der ist immer gut beraten, die Zähne regelmäßig zweimal pro Jahr bei einem Zahnarzt gründlich reinigen zu lassen.

124840_6518 by Damascus01 - freeimages.com

Tipp 4: Auch mit Zahnersatz nicht auf die professionelle Zahnreinigung vergessen!

Bei einer professionellen Zahnreinigung handelt es sich um eine aktive, ambulante Vorsorgeleistung, die auch Patienten mit Zahnersatz in Anspruch nehmen können beziehungsweise sollten.

Denn bei der täglichen Zahnpflege ist es leider nicht möglich, die Zähne so gründlich zu putzen, wie das bei der professionellen Zahnreinigung machbar ist.

So kann beispielsweise Parodontitis den kompletten Zahnapparat betreffen und so auch bei einem Zahnersatz durchaus einen größeren Schaden anrichten.

Tipp 5: Lassen Sie sich vorab beraten!

Kein Zahnarzt sollte ohne eingehende Beratung und ohne klare Zustimmung des Patienten eine professionelle Zahnreinigung durchführen. In der Regel weisen die Zahnärzte auf diese Behandlungsart sowie deren Notwendigkeit hin.

1010494_11604258 by svilen001 - freeimages.comAls Patient muss man hierfür jedoch eine Einwilligungserklärung unterschreiben. Dadurch versichert sich der Zahnarzt, dass die Behandlung auch wirklich gewünscht wird und es im Nachhinein nicht zu etwaigen Streitigkeiten kommt.

Hierbei handelt es sich in der Regel um Standard-Formulare, die die Zahnarztpraxen bei verschiedenen Anbietern bestellen können. Wer sich als Patient diesbezüglich erkundigen möchte, der findet im Internet mithilfe einer Suchmaschine, wie etwa Google, dementsprechende Formulare.

Erst nachdem die Einwilligungserklärung von dem Patienten unterschrieben wurde, wird die Behandlung durchgeführt.

Ohne Beratung keine Behandlung

Zu einer professionellen Zahnreinigung gehört immer auch eine Beratung bezüglich der Mundhygiene beziehungsweise zur Vermeidung von Karies und ähnlichen Erkrankungen.

Hier wird oft auch auf die Ernährungsgewohnheiten hingewiesen, wie etwa, dass Kinder und Erwachsene gleichermaßen nicht zu viel Süßigkeiten essen und gesüßte Getränke zu sich nehmen sollten.

Tipp 6: Eine professionelle Zahnreinigung ist keine Garantie gegen Erkrankungen!

Ein bakterieller Belag auf den Zahnoberflächen sowie in den Zahnfleischtaschen ist oftmals die Hauptursache für Zahn- und Zahnfleischerkrankungen. Hier kann die professionelle Zahnreinigung nachhaltig auf die Zahngesundheit einwirken.

841518_83890916 by thiagofest  - freeimages.comMittlerweile konnten mehrere Studien belegen, dass durch regelmäßige professionelle Zahnreinigungen sich das Risiko verringert, an einer solchen Erkrankung zu leiden.

So ist eine derartige Behandlung natürlich kein vorgeschriebenes „Muss“, aus zahnärztlicher Sicht ist die professionelle Zahnreinigung jedoch absolut zu empfehlen.

Trotzdem ist es vor allem auch eine Frage der regelmäßigen, täglichen Mundhygiene, wie sehr und vor allem wie lange Ihr Gebiss gesund ist!